Hauptinhalt

 MPS 2017 kl  
MPS Luhmühlen hier meine Fotos vom MPS Lumühlen
MPS Rastede

hier sind meine Fotos vom Donnerstag

und hier sind meine Fotos vom Samstag 
MPS Hohenweststedt

die Fotos vom Samstag

und die Fotos vom Sonntag

MPS Berlin  Fotos vom Samstag
MPS Basthorst - zum letzten Mal :-(  
   
   
   
   

Hamburg, Deutschland – 13. Juni 2017 – Das Magnology Team bedankt sich bei 5.000 Besuchern und über 100 Ausstellern die am letzten Wochenende die erste Games und Manga Convention im Hamburger Cruise Center HafenCity besucht haben.

Magnology 2017 mit mega Einstand

Rund 5.000 Besucher feiern in Hamburg vor großartiger Kulisse

Hamburg, Deutschland – 13. Juni 2017 – Das Magnology Team bedankt sich bei 5.000 Besuchern und über 100 Ausstellern die am letzten Wochenende die erste Games und Manga Convention im Hamburger Cruise Center HafenCity besucht haben.

Exklusive Aussteller aus Games, Manga, Mode, Merchandise und Cosplay trafen auf japanische Küche, Workshops, Laser-Tag, Konzerte, Gaming-Turniere und viele weitere Attraktionen. Die Magnology ist damit die erste Veranstaltung Europas die diese Fankulturen erfolgreich in einer Convention vereint hat.

Erfunden wurde dieser einzigartige Mix von den drei Haupt-Organisatoren der Magnology: Hiro Yamada, Gründer der Original Magnology und zuständig für den Japan Bereich, Henning Kroll, Geschäftsführer des J-Store der dieses Jahr zum ersten mal Lolita Mode von Angelic Pretty nach Europa brachte, und Wolf Lang, Co-CEO des Hamburger Game Studio THREAKS die letztes Jahr mit Innogames den größten Messe Game Jam der Welt organisierten und Co-Organisatoren vom Indie Arena Booth sind (größter Gemeinschaftsstand der Welt auf der gamescom). Durch die exklusiven Aussteller-Partner aller drei Industrien war diese Begegnung auf Augenhöhe möglich. Ein Erfolgs-Mix der sehr von den Fans geschätzt wurde!

Ein weiteres Novum dieser Convention war eine Gaming Auktion für den guten Zweck. Games Firmen wie Blizzard, Razer, Frozenbyte, Bandai Namco und viele mehr stellten der Magnology exklusive Items zur Verfügung, die dann live versteigert wurden. Als Highlight wurde ein Original Print von World of Warcraft, unterschrieben vom gesamten Team, vor Ort für 1.001 € versteigert. Damit konnten insgesamt 1.673 € für den gemeinnützigen Verein Gaming Aid gesammelt werden.

Das gesamte Magnology Team bedankt sich bei allen Besuchern, Ausstellern, Sponsoren und Helfern für ein fantastisches Wochenende! Das Team arbeitet bereits fleißig an einer Fortsetzung der Erfolgs-Convention in 2018.

Press-Kit Magnology (mit allen Fotos zur Magnology 2017): http://bit.ly/MagnologyPressKit

Magnology Webseite: www.magnology.de

Facebook: https://www.facebook.com/HHMaGnology/

Twitter: https://twitter.com/HHmagnology

Instagram: https://www.instagram.com/hhmagnology/

Über die Veranstalter

THREAKS ist ein mehrfach prämiertes Hamburger Games-Studio. Das erfahrene Entwicklerteam produziert seit mehr als 7 Jahren Videospiele und hat bereits über 20 nationale und international Preise aus der Spiele- und Musikindustrie gewonnen. Neben der Entwicklung von Spielen ist THREAKS einer der Co-Organisatoren des preisgekrönten Indie Arena Booth auf der gamescom und hat letztes Jahr mit Innogames den IGJAM16 organisiert (größter Messe Game Jam der Welt).

Hiro Yamada ist ein Urgestein der deutschen Games und Mangaszene. Er hat zahlreiche japanische Spiele ins Deutsche übersetzt. Durch sein 20 jähriges Netzwerk in beiden Industrien war es ihm möglich 2015 die erste Magnology zu starten. Hiro ist das rasante Wachstum und Popularität der Messe zu verdanken.

Der J-Store in Hamburg und Berlin ist der Anlaufpunkt der Manga und Japan Fan Szene. Durch exklusive Produkte im Bereich Fashion, Anime und Manga hat sich der J-Store seinen besonderen Ruf erarbeitet. Letztes Jahr hat der J-Store zudem, zusammen mit Hiro Yamada, den ersten japanischen Weihnachtsmarkt organisiert, der mehr als 3.500 Leute in die Mensa der Uni Hamburg lockte.

PRESSE KONTAKT:

THREAKS GmbH

Florian Masuth

PR Manager

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+494022656474

+491637858732

www.threaks.com

@florianmasuth

Honigwein, bzw. Met, kann das ganze Jahr über selbst hergestellt werden.
Gerade zur kühleren Jahreszeit ist dieser Wein sehr beliebt. Sowohl bei den Hobbywinzern, als auch bei den Gästen.

Durch Ansätze mit verschiedenen Honigarten (Wildblüte, Raps, Sonnenblume, Akazie, Waldhonig, ...) lassen sich verschiedene Geschmacksrichtungen hervorbringen. Insbesondere milde Honigsorten ergeben einen feinen Wein.

Nicht zu unterschätzen ist die Qualität des Wassers, mit dem der Honig vor der Gärung verdünnt wird. Kalkarmes, weiches Wasser ist wesentlich besser geeignet als hartes.

Hinweis: Gewerbliche Hersteller müssen bei Honigwein stets mit 1 Teil Honig und 2 Teilen Wasser arbeiten.
Der Hobbywinzer kann jedoch davon abweichen und ein Mischungsverhältnis von 1:3 ansetzen. Die Gärung wird dadurch erleichtert und der fertige Wein kann mit Honig je nach Geschmack nachgesüßt werden.

Die Ausrüstung

 

Der Weinansatz

Für 10 Liter Weinansatz benötigen Sie:


Den Honig mit dem Wasser vermischen. Am besten geht das, wenn Wasser und Honig vorher auf ca. 50°C erwärmt wurden.
Nach Abkühlung auf 20-25°C gibt man Milchsäure, Hefenährsalz, Hefe und Weizenmehl dazu. Das Weizenmehl ersetzt die Trubstoffe eines Fruchtsaftes, um die Gärung zu fördern. Alternativ kann auch ein geriebener Apfel zugegeben werden.
Der Zusatz von einem Liter Apfel- oder Traubensaft fördert ebenfalls die Gärung. Idealerweise nimmt man bereits einige Tage vorher in diesem Saft die Vermehrung der Gärhefe vor, um den Gärstart zu beschleunigen.

Das Gärgefäß wird mit dem Ansatz befüllt, wobei mindestens 10% Steigraum verbleiben müssen, und mit dem Gäraufsatz verschlossen.
Die Gärung findet bei gleichbleibender Zimmertemperatur statt. Gegen Ende der Gärung ist täglich einmal zu schütteln.

Je nach Standort ist die Gärung nach 2 bis 3 Monaten beendet. Das Gefäß ist jetzt kühl zu stellen, bald von der Hefe abzuziehen und mit 1 g Kaliumdisulfit auf 10 Liter zu schwefeln.

Sollte nach 2 bis 4 Monaten keine Selbstklärung eintreten, kann mit Kieselsol eine Klärung durchgeführt werden.

Tipp: Zur Geschmacksabrundung können nach der Gärung verschiedene Kräuter und Gewürze zum Einsatz kommen.
Nelke, Ingwer, Muskat und Zimt bieten sich gerade im Winter an. Wichtig: Weniger ist mehr; probieren Sie vorher bei mit kleineren Mengen.

Text von : https://www.sanavit.de

In der folgenden Tabelle finden Sie die empfohlene Weinhefe für beliebte Obst- und Fruchtsorten.
Die Angaben stammen aus dem Kitzinger Weinbuch und sind ein erster Anhaltspunkt.

Text von https://www.sanavit.de

Apfel Steinberg
Aprikose / Marille Portwein / Malaga
Birne Steinberg
Brombeere Burgund / Bordeaux
Erdbeere Portwein / Malaga
Hagebutte Portwein / Malaga / Sherry
Heidelbeere Burgund / Bordeaux
Himbeere Burgund / Portwein
Holunder Blüte Portwein / Haut Sauternes
Holunder Frucht Burgund / Portwein
Johannisbeere Steinberg
Mirabelle Portwein / Malaga
Pflaume Portwein / Burgund
Preiselbeere Portwein / Malaga
Quitte Portwein / Haut Sauternes
Rhabarber Portwein / Haut Sauternes
Sauerkirsche Portwein / Burgund
Schlehe Portwein / Burgund
Stachelbeere Protwein / Sherry
Vogelbeere / Eberesche Portwein
Weintraube weiß Steinberg
Weintraube rot Bordeaux
Zwetschge Steinberg

Die Vorvermehrung der Weinhefe ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll.
Wenn größere Weinmengen angesetzt werden sollen, kann man auf diese Art und Weise fast jede beliebige Hefemenge vorab selbst herstellen.
Für den optimalen Gärstart ist ebenso eine Vorvermehrung günstig. Insbesondere bei Obstsorten, die hier gerne träge sind. Zum Beispiel: Apfel, Birne, Zwetschge.

Wenn im Herbst die Temperaturen niedrig bleiben und die Gärung bei unter 20°C abläuft, ist ebenfalls eine Vorvermehrung ratsam. Die niedrigen Temperaturen schonen auch das Aroma, was gerade leichteren Tischweinen (Apfel, Birne) zu Gute kommt.

es braucht nicht viel:

  • eine saubere Glasflasche
  • ca. 250 ml Apfelsaft oder Traubensaft
  • Weinhefe
  • ein Wattebausch zum Verschließen der Flasche

 

Für den Hefeansatz benötigt man gärfähigen Apfelsaft oder Traubensaft.
Entweder gewinnt man diesen selbst, oder man greift auf gekauften Saft zurück. Naturreiner Saft (100%) ist in jedem Fall gärfähig, da dieser lt. Lebensmittelrecht nicht speziell konserviert sein darf.

In die zur Hälfte mit diesem Saft gefüllte saubere Flasche gibt man zur Vermehrung die Hefekultur.

Das Gefäß wird mit dem Wattebausch verschlossen und bei Zimmertemperatur (20 bis 25°C) aufgestellt.
Nach 1 bis 2 Tagen beginnt die Vermehrung der Hefe. Erst am Boden, später trübt sich der Saft.
An der Oberfläche der Flüssigkeit setzt Schaumbildung ein.

Sobald die Gärung stürmisch verläuft, ist der Ansatz mit den weiteren Zutaten (z.B. Nährsalz) in den Gärbehälter zu geben.
In der Regel nach 4 bis 6 Tagen.

Hörnerfest Freitag 2017

Das Hörnerfest ist ein Open-Air Musik-Festival mit einem breiten Musikangebot rund um das Mittelalter. (Mittelalter-Rock und Metal, sowie Folk- und Pagan-Metal)
Veranstaltungsort ist ein ehemaliger Bauernhof im Grünen. Umliegende Wiesen können zum Campen & Parken genutzt werden. Außer den Bands wird geboten: Feuerkunst & Mittelalterliche Gaukelei, Bogenschießen, Axt- und Messerwerfen, ein feiner Markt mit einer zusätzlichen Bühne für Akustik-Sets und ein mittelalterliches Lager